Der Verständlichkeit Ferne Verständnis

Jedwede vorstellend Kraft des Untergrabenen unterliegt. Des Zeitenlaufs Weiligkeit dem Fokus fern, trägt des Haltens Richtung jeden Wechsel des Gesehenen. Der Fülle Macht die Abkehr lenkt, im Flachen viel umwoben. Nehmend jener Dinge auf, deren Zeit die Schnelle ist, dem Einhalt unerlebt. Jenes Denkens Mär die Trennung eingeläut‘, der Wahrheit weggesehen. Ungeahnt des Bleibens Mut […]

Des Zieles Vision fern

Jene Orte, an deren Worte sich Gegenseitigkeit berührt, offerieren der Neigung Klang. Ein Zu und Auf des Neigenden schönt der Neugier eigene Weise. Leere jene Abkehr rühmt, der Tat sich längst in Antwort fand, geschehen all des Sollens Leben. Der schaffend Leiden fern, des Haltes fremd, verloren in des Wesens Sinn, enthebt jedwedes Ziel. Jener […]

de_DEGerman