Des lüstend Lustes Schelm

Des Ernstes Greisigkeit sich im Rechten verfängt, der Meinung ungetrübt. Jedwedes Wissen sich des Erfahrenen bedient, dem Schatz der Reichhaltigelkeit unterlegen. Übertrifft das Linke des anderen Seite Bild, fern des Gewesenen und Seienden, fügt sich der Lemniskate Mitte im Augenblicklichen. Fern jedes Wortes Grund vollzieht der Schalk des Weisheits Sein, zunichte aller Nutz. Jene Ahnung […]

Des Wollens Werdens Sein

Jedwedes Gesicht der stetig Wandlung unterliegt, gezeigt in Form hinter Formlosigkeit. Sein ursprüngliches, im Dies & Das Erleben, still und unveränderlich. Jene Masken des Beugsamen, angepasst an des Bewegende, der Beweiseslast unterlegen. Der Seiten Wechsel schönt das Willens Zierde alles zu Erreichenden, was längst ist. Realisiert im permanent Verweilen den jener unveränderlichen Bewegungslosigkeit. Der Medaillen […]

Ausgedient & plötzlich Tod

Jener Wandel einer vorhergesagten Neuen Zeit scheint ein angesagtes Thema zu sein, in aller Munde zerkaut. Der Mut, einer Steigerung unterliegend, fordert Kräfte des Sehend Machens, wo das Sehen eigentlich ganz natürlich geschieht. Jedes beschreiben gilt der freudvollen Erzählung, der Wunder des Unerfahrenen in den Vordergrund der Erfahrung gerückt. Beschrieben, bespielt, bemalt, beseelt … was […]

Nah-(rr) Sein

Jenes Mischens Ein in Fugnis Recht den Schleicher der Blindheit untergräbt. Bescholten in des Wirkung Frohsinn des Denkens Mässigkeit das Herz erwicht, fügt Redsamkeit des Wortes lauten Schmied. Zerbarst des Hämmers Kraft der Tätlichkeit der Führenden im Aus des Handlung Seienden, verfliegt des Ursprungs Ruf im Tale aller Schau. Jedwede Bezeugung der Richtigkeit des händisch […]

Weg wartet im wegsehenden SEIN

Definierte Wortbilder, Synonyme Geschichte, Ratschlagende Erklärungen, transferierende Bewegtbilder, ungeschriebenes Verschriftlichtes, gefüllte Wunderknaben, erhaltene Verbindungen, berührt Austauschendes, … Eine überfüllte Welt trumpht allerorts & allerseits mit weiterer Fülle. Des Menschen Weg in Worten bewegt, mitgenommen auf fremde Reisen, Verbundenheit gefühlt durch das stetige Wort des sich in Erkennung gezeigten – vertraut ohne bekannt zu sein. Der […]

Einsam ziert alleinig Sein

Des Funkens Fügung im Dunkel sich zeigt. Jenes Leuchten im Lichte unerkannt, verwehrt es den Blick auf alles Umgebende. Jener Ort, dessen Zugeständnis frei der Sorge eines weg von Allem, zieht die Spur des ewig Verbundenen. Jedweder Abkehr Hohn rührt das Hätten am Ende der Dunkelheit vor dem Sein des Nebels Weges. Niemandes Sicht durchkreuzt […]

Desinteresse am Sein

Jene Zerstreuung, deren Gegenbewegung ein weg vom Konzentrierenden ist, in der Aufruhr des fremden Selbst erschaut. Einer grösseren Öffnung Abschnitt Weg eine Unverständlichkeit zollt, dessen Unruh der Fragen Reifung Mehrung ziert. Bekundungen der Opfer Pfade, der losen Hilfe Zierde lauter Ruf, entfernt des Wesens Tiefe. Der Größe Angst all jene Abtrünnigkeit aufdeckt, deren Berührung des […]

Intuition erschöpft sich im Vorgegebenen

Jene Kraft, deren Weisheit in den Tiefen des Verborgenen liegt, sich des Rückzuges ermächtigt, um zu sein, was sie ist. Überlagern Geschehnisse all das innen Verwobene, erschöpft sich der Kreislauf des Sehenden, fügt sich Abstand zum Seher. Verloren jenes Kostbare, dessen Ausdruck dem Leben Weises schenkt. Fühlend des Rückzugs Ort erstrebt das Liebliche zum Licht […]

Nur der Anstrich zählt für den klaren Verstand

Es muss klar sein, eindeutig, bis in den letzten Winkel erklärt, wieder & wieder. Dass es auch wirklich begriffen wird. Mit Anstrich, Sternchen, Punkt & Komma. Die Wiederholung der Wiederholung der Wiederholung. Steter Tropfen hölt den Stein! Kaum auszudenken, wenn ohne diesem die Aufforderung erfolgt, seinen Verstand zu verlieren. Zu durchdringen, was nicht ist als […]

de_DEGerman